über Einar Karason

zu Gast am 17. September (Link)

Einar Kárason wurde 1955 geboren. Er gilt als einer der wichtigsten Autoren der skandinavischen Gegenwart. Nach seinem Studium an der Universität Islands arbeitet er seit 1978 hauptberuflich als Schriftsteller und veröffentlichte 1981 seinen ersten Roman. International berühmt wurde er durch seine Trilogie ‹Die Teufelsinsel›, ‹Die Goldinsel› sowie ‹Das gelobte Land›, für die er den Literaturpreis der Tageszeitung DV erhielt und deren Stoff er als Drehbuch zu dem Film ‹Die Teufelsinsel› bearbeitete. Neben zahlreichen Romanen – auf Deutsch liegen ‹Feindesland›, ‹Die isländische Mafia›, ‹Sturmerprobt› und ‹Törichter Männer Rat› vor –  veröffentlichte Einar Kárason einen Lyrikband, Kurzgeschichtensammlungen und Kinderbücher. Kárason ist Mitglied im Isländischen Schriftstellerverband. Für ‹Versöhnung und Groll› erhielt er den Isländischen Literaturpreis. 

über Einar Karason