über Anatole Taubman

zu Gast am 17. September (Link)

Anatole Taubman, 1971 geboren, erhielt von 1992 bis 1994 seine Schauspielausbildung in der Circle in the Square Theatre School in New York. Dort stand er bis 1996 für verschiedene Theater- und Off-Broadway-Produktionen auf der Bühne, darunter ‹The music man›, ‹Annie get your gun› und ‹The tree musketeers›. Danach war er in internationalen Filmen zu erleben: Im Kino spielte er u.a. in ‹A boy’s life›, ‹Equilibrium›, ‹Mein Name ist Bach›, ‹Marmorera›, ‹James Bond: A quantum of solace›, ‹Die Päpstin›, ‹Chanel & Stravinsky› und ‹Same same but different›. Des weiteren war er in zahlreichen TV-Produktionen zu sehen, darunter ‹The Tudors› und ‹Die Säulen der Erde›. 2012 kommt die Verfilmung des Kinderbuchklassikers ‹Fünf Freunde› in die Kinos, in der Anatole Taubman eine Hauptrolle spielt. 2007 wurde er mit dem schweizerischen Glanz und Gloria Award in der Kategorie ‹Success in 2007› ausgezeichnet, 2008 erhielt er den Prix Walo als bester Schauspieler.

über Anatole Taubman